Newsletter

Wollen Sie aktuelle Informationen, dann melden Sie sich zum Lungau.travel-Newsletter an.

Anmelden

Lungau > Der Lungau > Brauchtums Kalendarium > Der Maibaum und das Maibaumklettern

Der Maibaum

Das Aufstellen des Maibaums

Maibaumaufstellen und Maibaumklettern sind tief verankerte Traditionen im Lungau.

Im Lungau wird der Maibaum am 01.05 auf den Marktplätzen fast jeder Ortschaft aufgestellt. Sehr unterschiedlich ist wer bzw. welche Gruppierung den Maibaum aufstellt. Dies kann, wie z.B. in Tamsweg eine Samsongruppe sein, aber auch die Freiwillige Feuerwehr oder die Landjugend sind hierbei sehr aktiv.

Das Maibaum klettern

Nach dem Aufstellen ist die spannende Zeit aber noch lange nicht vorbei. Am Wochenende nach dem 01. Mai gibt es das Maibaumklettern. Hier werden vor allem junge Menschen dazu aufgefordert den glatten Stamm hoch zu klettern. Wer tatsächlich oben ankommt hat an Ruhm und Ehre gewonnen. In den letzten Jahren haben sich auch immer mehr junge Frauen dazu animiert gefühlt bei diesem Spektakel aktiv dabei zu sein und stehlen nicht selten den Burschen die Show.

Eine kurze Geschichte des Maibaums

Die Tradition des Maibaumaufstellens ist in vielen Ländern und Regionen Europas bekannt. Woher genau dieser Brauch kommt, ist jedoch nicht zur Gänze geklärt. Im 13. Jhd. wurde mancherorts statt eines Maibaumes ein Pfingstbaum aufgestellt. Dieser sollte wohl den Heidnischen Brauch in einen christlicheren umwandeln. In Österreich wird der Maibaum erstmals im Jahre 1466 erwähnt, und im 17. Jhd sogar wieder verboten. Seit dem 19. Jhd wurden vermehrt Maibäume auch in den kleinen Märkten und Gemeinden aufgestellt. Somit entwickelten sich in den einzelnen Gemeinden seit dieser Zeit unterschiedliche Bräuche die mit dem Maibaum in Zusammenhang stehen