Lungau > Der Lungau > Ausflüge rund um den Lungau > Venedig, ein lohnendes Tagesausflug

Mal Urlaub im Urlaub machen

Wie wäre es mit einem Tagesausflug nach Venedig? Vom Lungau gerade mal knappe drei bequeme Autofahrstunden entfernt, entert man in Punta Sabbioni die kostengünstige Fähre in die wunderschöne Lagunenstadt. Schon alleine die Überfahrt vorbei an Venedigs Strandbad, den großen und kleinen Schiffen ist ein gelungenes und außergewöhnliches Kontrasterlebnis zu den urigen Bergtouren im Lungau.

Nur 3 Stunden entfernt

Als erstes geht es selbstverständlich zum Markusplatz. So wie alle Touristen. Man kann schauen, ob die 175 Meter lange Piazza tatsächlich der „schönste Freiluft-Salon der Welt“ ist, wie Napoleon behauptete. Viel wichtiger als gleich die Markuskirche oder den Glockenturm zu stürmen oder durch die alte Bibliothek zu trotten, ist es die Stimmung dieses unvergleichlichen Platz in sich aufzunehmen. Dann erst ist es an der Zeit sich das eine oder andere Bauwerk näher zu betrachten. Und wenn man meint, dazu hätte man keine Zeit, dann verschiebt man es einfach auf den nächsten Besuch in dieser Stadt. Vom Markusplatz einfach mal ein paar Schritte nach links oder rechts machen. Dann trifft man wirklich auf Venedig. Kleine Wassergassen, ein wirres Labyrinth von hohen alten Hauswänden, alte schiefe Brücken und ganz unerwartet stößt man wieder auf einen prächtigen Palast, einen romantischen Winkel, eine hübsche Kirche.

Canale Grande und seine Wassertaxis

Wenn man es geschickt anstellt stößt man auf die Merceria, Venedigs berühmte Einkaufsstraße. Sie beginnt am Glockenturm mit seinen astronomischen Ziff ern und den beiden Figuren auf dem Dach – und führt einen sicher zur Rialto-Brücke am Canale Grande. Mit Glück erwischt man am Vormittag noch das Marktgeschehen gleich hinter der Brücke. Mit etwas mehr Glück fi ndet man einen schönen Aussichtsplatz auf der berühmten Brücke. Es macht Spaß von hier das Leben auf Venedigs Hauptverkehrsader zu beobachten: Gondeln, Wassertaxis, Vaporettos, Postboote, Ambulanzboote, Lieferkähne, Leichenboote, Ruderschiff e, Barkassen, es ist einfach unglaublich.

Unglaublich günstig

Vielleicht bekommt man selbst Lust, nach einer italienischen Stärkung, den Wasserbus zu nehmen und sich die Kirchen, Prunkbauten und Paläste von Byzanz bis Barock anzuschauen? Übrigens keine Panik vor den Restaurants. Wenn man nicht gerade einen Kaff ee ordert, sind die Preise fair und das Essen göttlich mediterran, so kostete unsere Pizza Margherita direkt an der Rialto-Brücke nur 11,- Euro, wahrlich ein Traum!