Lungau > Bergsommer > Dampflokomotiven > Taurachbahn

Nostalgie und Dampf

Es schnaubt und zischt, wenn die Schmalspurbahn auf nur 760 mm breiten Schienen schwankend und ruckelnd mit Volldampf von Mauterndorf nach St. Andrä fährt. Die nostalgischen Wagons bieten im Gepäckwagen genügend Platz für Kinderwagen und Fahrräder. Besonders Radler wissen das zu schätzen, denn die Strecke zwischen Mauterndorf und St. Andrä ist eine beliebte Radtour. Ein Geheimtipp ist die Dampflokfahrt zum sommerlichen Ritterfest in Mauterndorf. Einsteigen bei der Haltestelle Andlwirt in St. Andrä, wo man, wie der Name schon verrät, die Wartezeit bei leckeren Gerichten, Eis und Kaffee verbringen kann. Entlang der Strecke sieht man oft begeisterte Menschen, die der schnaubenden Lok verträumt hinterher schauen. Spektakulär ist auch die Überquerung der B99, der Lungauer Hauptverkehrsverbindung: Anhalten, sichern, Schranken runterkurbeln, Anpfiff, weiterfahren. Halt, noch auf den Zugführer gewartet, der die Straße natürlich wieder freigeben muss. Selten kann man noch die Dampflokomotiven so hautnah erleben, spüren und riechen und das vor einem der schönsten Bergpanoramen im Salzburger Land, den Lungauer Gipfeln.

Club 760


Tel: +43 (0)6472 7088


E-Mail:info@club760.at


Web:www.club760.at