Newsletter

Wollen Sie aktuelle Informationen, dann melden Sie sich zum Lungau.travel-Newsletter an.

Anmelden

Lungau > Winterurlaub > Winterfun > Der Lungau bietet Skitourengeher perfekt Bedingungen für den neuen Trendsport Skitouren gehen

Skitouren: Mitten durch die Stille

Skitouren
Skitouren

Wer dem Skizirkus entkommen und doch den ultimativen Abfahrtskick erleben will, der kann per Tourenski über mehr als 70 Skitouren die Gipfel der Ferienregion Lungau besteigen. Unsere Autos haben wir direkt beim Parkplatz am Eingang des Naturpark Riedingtal abgestellt und uns dort unter winterblauem Sonnenhimmel versammelt. Mit Sunblocker auf der Nase, Sonnenbrille und eingeschaltetem Lawinensuchgerät geht es auf die Skitour los. Vorne weg unser Skitouren Führer Firn Sepp senior.

Einsame Skitour - Gipfelsturm mit Tourenski

Trendsport für Frauen
Trendsport für Frauen

Wie im Zeitlupentempo setzen wir seit Beginn der Skitour auf 1340 Meter Seehöhe einen Tourenski vor den anderen, im Takt schwingen die Stöcke gemächlich vor und zurück. Dennoch rinnt der Schweiß den Rücken hinab und der Atem geht schwer. Das Ziel: die 2014 Meter hohe Aignerhöhe. Zunächst geht es aber erst einmal zu einer Almstraße, die uns zur Neuseßwirtalm führt und noch weiter hinauf zur Aigneralm. Immer voran der Skitouren Führer, der uns sicher nach oben und vor allem wieder nach unten bringen soll. Der anschließende breite, allerdings gar nicht so steil wirkende Nordwesthang fordert endlich die gestern erlernte Spitzkehrentechnik von mir. Je steiler der Berg, desto perfekter muss die Drehung auf der Stelle klappen: Talski vorschieben, Bergski nach vorne heben und um 180 Grad drehen, den Talski nachziehen, und weiter geht es die Skitouren Serpentinenspur hoch. Der Blick ist frei, die Gipfel des Riedingtals leuchten im Sonnenlicht und ich genieße die traumhafte Landschaft während wir dem höchsten Punkt des langgezogenen Rücken der Aignerhöhe immer näher kommen. Ich bin so froh, dass ich Liftsurren und planierte Pisten gegen die zweieinhalb Stunden Aufstiegdieser Skitour in fast absoluter Stille eingetauscht habe.

70 atemberaubende Skitouren im Lungau

Skitouren
Skitouren Eldorado Lungau

Vom typischen blauen Lungauer Himmel scheint die Sonne und ich strahle zurück, denn wir sind oben. Wir beeilen uns die klebrigen Aufstiegsfelle von den Tourenskiern zu reißen und Thermoskanne mit Tee und Schokolade aus dem Rucksack zu packen. Ein Blick nach unten löst zwei Gefühle in mir aus: Ich werde richtig stolz, dass ich alles aus eigener Kraft heraufmarschiert bin und ich will jetzt unbedingt die Abfahrt genießen. Mit diesen Gedanken bin ich nicht alleine. Nach kurzer Pause rasten die Skibindungen der Tourenski in die Abfahrtsstellung ein, unser Adrenalinspiegel steigt. Jetzt endlich kommt der Höhepunkt, der Lohn für das Bergaufschnaufen, die Erfüllung des Traums einer jeden Skitour - die Abfahrt durch den Tiefschnee: In die weiße Pracht unberührten Pulverschnees male ich perfekte Schlangenlinien, die man bestimmt vom Mond aus sieht. So schön sind sie, so schön ist es.

Bei Skitouren sicher im Schnee...

Welche Regeln sollte man für einen sicheren Wintersport befolgen? 

Sorgfältige Planung der Skitour ist eine der wichtigsten Regeln. Also Kartenmaterial besorgen, Wetter- und Lawinenbericht kennen sowie den Steilheitsgrad der Skitour und die Lawinenausrüstung niemals vergessen. Am besten mit staatliche geprüften Skitouren Führern gehen.


Wie erkennt man die Schneebrettgefahr?

Hohe Schneelage und starker Wind erhöhen die Gefahr. Ebenso extreme Temperaturanstiege. Risikoreich ist auch, wenn die Schneedecke beim Betreten zusammenfällt, es viele Schneebretter und kleinere Lawinenabgänge im Umkreis der Skitour gab, der Skistock durch den Schnee bricht oder sich bei Aufstieg oder Abfahrt Minischneebretter oder Schneekeile lösen.
Und wie verhält man sich? Bei unmittelbarer Lawinengefahr die Hände aus den Schlaufen und die Fangriemen der Skier auf, um ohne sperrige Ausrüstung an der Oberfläche der Lawine zu bleiben. Gefährdetes Gelände immer einzeln in Schrägfahrt am obersten Rand überqueren.


Wie sollte man sich bei einem Lawinenabgang verhalten?

Zunächst ruhig bleiben! Durch schwimmende Bewegungen muss der Verschüttete versuchen, an der Lawinenoberfläche zu bleiben. Vor Stillstand der Lawine die Hände vor das Gesicht legen, um sich eine Atemhöhle zu schaffen.


Welche Voraussetzungen muss ein Skitourengeher mitbringen?

Skiläuferisches Können, einen sauberen Stemm-, noch besser Parallelschwung.


Welche Jahreszeiten sind für Skitouren am besten geeignet?

Für Hochwintertouren Dezember bis Februar. Für Frühjahrs- und Firntouren März bis Mai.


Hinweis: Diese Tipps sind ohne Gewähr. Beachten Sie unbedingt die Lawinenwarnstufe der Landesregierung.

Mit dem Board durch die Natur

Um ehrlich zu sein, war das schon lange mal ein Traum von mir wie Jake Burton zu boarden und so fällt mir das umsetzen des Vorsatzes eigentlich leicht. Zumindest bei der Anmeldung beim Firn Sepp zum Snowboardkurs, wo es auch gleich das passende Board zum Ausleihen gab. Jetzt stehe ich am Rand der Aineckpiste. Für den Anfang hat der Sepp das Brett im Ski- und Snowboardstall gelassen. „Halt dich an meinen Händen fest“, sagt er. „Steh auf.“ Ein wenig sehen wir aus wie ein Tanzpaar. Aber Anfänger sind nun mal uncool. Selbst auf dem Snowboard. Hier im Anfängerbereich ist der Hang wirklich mehr eine Ebene und so lasse ich seine Hände los und verlagere mein Gewicht. Schon liege ich in der Kurve und kurz darauf im Schnee.


Ein paar Mal noch und es klappt schon besser. Ich lande nur noch selten auf dem Hintern. Jetzt geht es mit dem richtigen Lift richtig nach oben. Und von nun an wird es auch richtig cool. Lässige Schwünge und kühne Sprünge kann ich von nun an trainieren. Immer wieder. Die Fahrrinne ist einfach prima. Eigentlich löst man durch eine einfache Gewichtsverlagerung, fast ohne Krafteinsatz den nächste Schwung aus. Zwischendrin schaue ich anderen Snowboardern zu. Sie unterscheiden sich sofort von konventionellen Skifahrern in Outfit und Verhalten durch ihr saloppes Äußeres.

Doresia Krings - Snowboard Weltcup Sieger aus dem Lungau

Seit der Olympia Premiere in Nagano 1998 ist auch nur wenig von dem lockeren Flair verloren gegangen. Aber den Reiz des Snowboardens machen die weiten Schwünge auf einem frisch verschneiten Hang aus. In der Halfpipe, der halben Schneeröhre, zeigen die Experten mit den jumps - den Sprüngen - ihr wahres Können. Und ein bisschen von diesem Lebensgefühl carve und cruise ich mir gerade in den Schnee. Am nächsten Tag fühlen sich meine Beine wie Apfelmus in einer Ritterrüstung von Schloss Moosham an und in meinem Kopf schwappen kübelweise Glücksgefühle umher. Ganz klar, zum nächsten Silvesterfest gibt es wieder neue Vorsätze.