Newsletter

Wollen Sie aktuelle Informationen, dann melden Sie sich zum Lungau.travel-Newsletter an.

Anmelden

Lungau > Der Lungau > Top Sehenswürdigkeiten > Lungauer Lehrpfade > Planetenlehrpfad > Der Planetenlehrpfad zeigt eindrucksvoll alles wichtige über das Sonnensystem entlang eines Wanderwegs

Neuer Planet

Sein Name leitet sich vom griechischen Gott der Unterwelt ab.

Pluto wurde 1930 vom amerikanischen Astronomen C. Tombaugh entdeckt. Pluto besitzt vermutlich einen großen Gesteinskern, der von einem Eismantel aus Wasser und Methan umgeben ist.

Die Atmosphäre wird von einer dünnen Schicht aus gasförmigem Methan gebildet. In Sonnenferne (Aphel) gefriert es und lagert sich als Methanschnee an der Oberfläche ab. Die Temperatur liegt bei etwa –230°C. Der Mond Charon (1978 entdeckt) ist mehr als halb so groß wie Pluto. Man spricht deshalb auch von einem Doppelplaneten. Die Plutobahn unterscheidet sich stark von jener der anderen Planeten. Sie ist erstens um 17° zur Ekliptik (Erdbahnebene um die Sonne) geneigt. Zweitens sie ist stark elliptisch. Während des 247,7 Erdenjahre dauernden Sonnenumlaufes bewegt sich Pluto 22 Jahre lang innerhalb der Neptunbahn (zuletzt von 1979 bis 1999). Pluto ist in Größe und Dichte dem Neptunmond Triton sehr ähnlich. Deshalb könnte Pluto ein „entlaufener“ Neptunmond sein. Beide könnten auch als selbstständige Planeten entstanden sein; dann wäre Triton später von Neptun eingefangen worden.

  • Mittlerer Abstand zur Sonne 5,9 Mrd km - 39,3 AE (AE =Astronomische Einheit, entspricht Abstand: Erde-Sonne) 1AE = 150 Mio km
  • Umlaufzeit 247,7 Jahre
  • Rotationsdauer 6,38 Tage
  • Bahngeschwindigkeit 4,74 km/s
  • Äquatordurchmesser: 2500 km
  • Masse: 0,003 mE mE = Erdmasse
  • Mittlere Dichte 2 g/cm³ Erde = 5,5 g/cm³
  • Fallbeschleunigung unbekannt
  • Anziehungskraft an der Oberfläche 0,04 Erde = 1
  • Magnetfeld: unbekannt