Newsletter

Wollen Sie aktuelle Informationen, dann melden Sie sich zum Lungau.travel-Newsletter an.

Anmelden

Lungau > Winterurlaub > Winterfun > Entspannt zurücklegen und mit vereinten Pferdestärken durch den Schnee gleiten

Pferdeschlitten

Entspannt zurücklegen und mit vereinten Pferdestärken im Pferdeschlitten durch den Schnee vom Hochplateau Lungau gleiten

Eingehüllt in warme Decken wird für unsere Reisegruppe ein Wintermärchen wahr. Für eine gute Stunde beschert uns unser Kutscher Christoph, vom Landhotel Postgut aus Tweng, ein unvergessliches Erlebnis auf abseits gelegenen Wegen des Lantschfelds. Mit dem Schnauben der Rösser als sanfte Begleitmusik, können wir uns in der verschneiten Winterlandschaft ganz der Ruhe und den eigenen Gedanken hingeben.

Kutscherlatein:

Hier und da unterbricht uns der Kutscher und erzählt vom Lungau oder davon, dass er schon über 100000 Kilometer auf dem Kutschbock gesessen hätte. Letzteres nimmt er galant als Vorwand, um uns zu einer Pause in eine gemütliche Alm zu locken. Recht hat er. Wir verlassen die wärmenden Decken, streicheln kurz die dampfenden Rösser und kehren ein. Als meine prompt beschlagenen Brillengläser wieder freie Sicht gewären, fühle ich mich so ganz und gar im Urlaub. Holz, heißer Kakao, dampfende Suppe, knisterndes Feuer.

Pferdeurlaub:

Das Team vom Hotel Postgut unternimmt viel mit und für seine Gäste. Während des Bauernherbstes findet das Hoffest statt, im Sommer Reitkurse für Anfänger und Fortgeschrittene und jezt im Winter eben die Pferdeschlitten fahrten. Das jedenfalls können wir alles während unserer Pause in Erfahrung bringen. Auch wie beliebt die Stalltiere bei den Gästekindern sind.

Laternen für die Rückfahrt:

Lange haben wir dort gesessen und gegessen und gesungen. Herrlich. Als es wieder „Auf in den Pferdeschlitten!“, heißt, dämmert es draußen schon stark. Kutscher Hans hängt die Laternen an den Pferdeschlitten. Das ist sehr romantisch. Im Mondschein, gut eingekuschelt mit meinem Liebsten ziehen uns die Pferde schnaubend durch den Schnee. Wir träumen und unser Kutscher lenkt uns konzentriert heim.