Newsletter

Wollen Sie aktuelle Informationen, dann melden Sie sich zum Lungau.travel-Newsletter an.

Anmelden

Lungau > Bergsommer > Sommerfun > Canyoning

Eintauchen in die Natur

Momente, die den Atem rauben und gleichzeitig Lebendigkeit wecken

Im Murtal stürzen wir uns mit dem Outdoor Spezialisten Firn Sepp in eine der spektakulärsten Mixtur aus Alpin- und Wildwassersport: das Canyoning, frei übersetzt auch Schluchteln genannt. Bei dieser Sportart geht es darum, dem natürlichen Lauf des Wassers von oben nach unten zu folgen. Klingt erst mal ganz nach wandern, aber Pustekuchen, alle denkbaren Fortbewegungsmöglichkeiten werden dabei eingesetzt.

Menschen

Ausgestattet mit Neoprenanzügen, Schuhen, Schwimmweste, speziellen wassertauglichen Helmen und einer gründlichen Einweisung ins Canyoning geht es los. Schwindelfreiheit, Trittsicherheit, Schwimmkenntnisse und vor allem Freude am Wasser und eine Portion Abenteuerlust bringen wir mit. Zuerst geht es zu Fuß zur Einstiegsstelle.  Hier, Richtung Sticklerhütte, ist die Murschlucht sehr bewachsen. Das heißt, dass das Ufer jederzeit einen Ausstieg zulässt. Da wir uns für eine längere Einsteigertour entschlossen haben, erwarten uns jetzt etwa gute drei Stunden Vergnügen in einer herrlichen Landschaft aus wild romantischen Felsen! Nervenkitzel und Spaß sind garantiert beim Hinabrutschen der Wasserfälle, Durchklettern oder Durchschwimmen der Schluchten und beim Abseilen oder Springen.

Mein Moment

Vor allem als ich einen Acht-Meter-Sprung meistern soll, bin ich dem Firn-Sepp für sein Mut machendes Zureden sehr dankbar. Ich war allerdings nicht die Einzige aus unserer Gruppe, die fast auf sein Angebot eingegangen wäre und drei oder vier Höhenmeter mit Abseiltechnik „abgeklettert“ wäre. Abenteuer Abends am Lagerfeuer erzählen wir uns gegenseitig von den intensiven Momenten aus Hochgefühl, Gänsehaut, Gelächter und Erleichterung. Während am Lagerfeuer der Adrenalinkick langsam wieder absackt, sind wir stolz auf uns und wie wir die körperlichen und mentalen Herausforderungen gemeistert haben. Geführte Touren bietet der Firn Sepp von April bis September an.